Tschüss Trang

Tja das ging schneller als gedacht! Da wir die Strecke von Trang nach Hua Hin etwas unterschätzt haben, geht es heute gleich weiter nach Surat Thani. Von dort sind es mit dem Express Zug nur noch 6 Stunden (bei 3:15 von Trang nach Surat Thani) statt 12 Stunden von Trang nach Hua Hin direkt.

Wir werden also heute Abend in Surat Thani ankommen und dann morgen um 10 weiter fahren. Zum Glück konnten wir heute in Trang schon ein Dim Sum Frühstück genießen!

Hier ein paar Impressionen vom Bahnhof. Wir fahren diesmal Holzklasse (zum Glück nur für einen kurzen Abschnitt…), es ist sehr warm 🥵

Zug zug zug – Bangkok Tag 3

Montag, die erste Abreise aus Bangkok steht an. Also Rucksäcke packen, Checkout, das übliche eben. Dann die große Frage, was machen wir heute – zu Anfang regnet es noch also bleiben wir noch im Hotel bis es aufklarte. Danach ging es in einen nahegelegenen Park um die Monster von Bangkok zu sehen!

Der Park war in Summe kleiner als gedacht und es war doch recht warm 😅🌴 weswegen wir uns in einem Café abgekühlt haben.

Nach so viel Belastung war klar: Wir brauchen eine Massage! Zum Glück hatte Theda schon ein Studio raus gesucht. Für 350 Baht (ca. 9€) gab es dann eine Stunde Thai Massage 😎😁

Tiefenentspannt sind wir dann in die nahe gelegene Mall in der Hoffnung ein paar dünne lange Hosen zu finden. Hat natürlich nicht geklappt 😐. Es gab alles andere, nur das nicht.

Danach war nur noch Zeit zum Hotel zu fahren und die Sachen abzuholen. Gyoza in Chinatown zu kaufen funktionierte um 17:30 leider noch nicht und so sind wir direkt zum Bahnhof. Das war auch gar nicht schlecht. Statt um 18:30 fährt der Zug heute nämlich um 18:10. Fast wie in Indien hier…

Im folgenden gibt es ein paar Impressionen aus dem Zug. Wir sind mit dem Special Express Train (chinesischer Bauart) Nummer 9 unterwegs.

Doch im Zug gab es dann eine schlimme Überraschung: Entgegen der Infos aus dem Netz gab es kein Bordrestaurant. Gleich fühlte ich mich an die Durchsage der DB erinnert: „Aus technischen Gründen können wir Ihnen heute keinen gastronomischen Service anbieten“ 😭😭😭 Dabei ist doch das Essen 80% des Spaßes im Nachtzug…

Während wir also überlegten wie lange man mit Gummibärchen und ähnlichem – ohne hangry zu werden – überleben kann, kam ein freundlicher Mitarbeiter und erlöste uns von der Not: Er bot Tee, Kaffee, heiße Schokolade und Suppen an! Unsere Gebete wurden erhöht. Es wurde also alles gut und wir konnten gesättigt dem Klackern des Zuges lauschen 😴😴😴

Bangkok Tag 2

Der Tag fing schon mal gut an, denn wir konnten ausschlafen! Danach sind wir zum Bahnhof in der Hoffnung für den nächsten Tag ein Ticket nach Chiang Mai zu bekommen. Als es dann hieß „ausgebucht“ war die Enttäuschung und Überraschung groß – doch keine Nebensaison? Mit Aufpreis haben wir letztlich über ein Reisebüro noch Tickets bekommen. Morgen Abend geht es also wie geplant mit dem Nachtzug nach Chiang Mai im Norden Thailands. Im Anschluss ging es dann erstmal zur Thai Massage und zum Mittagessen.

Jetzt musste aber etwas Kultur sein und so sind wir zum Wat Pho, dem „liegenden Buddha“, um uns die dortigen Tempelanlagen anzugucken.

Wie man an den Wolken sieht, ist das Wetter hier recht wechselhaft und es kommt auch mal zu Starkregen. Die Konsequenz haben wir dann in einer Bar direkt am Flussufer gesehen. 😅

Wegen des Regens am Abend sind wir dann nur in einen Food Court gegangen… Das Essen war aber trotzdem lecker.

Und weil ich Chinatown so lieb gewonnen habe und Theda noch Sticky Rice mit Mango brauchte, sind wir da nochmal lang geschlendert.