Bangkok Tag 2

Der Tag fing schon mal gut an, denn wir konnten ausschlafen! Danach sind wir zum Bahnhof in der Hoffnung für den nächsten Tag ein Ticket nach Chiang Mai zu bekommen. Als es dann hieß „ausgebucht“ war die Enttäuschung und Überraschung groß – doch keine Nebensaison? Mit Aufpreis haben wir letztlich über ein Reisebüro noch Tickets bekommen. Morgen Abend geht es also wie geplant mit dem Nachtzug nach Chiang Mai im Norden Thailands. Im Anschluss ging es dann erstmal zur Thai Massage und zum Mittagessen.

Jetzt musste aber etwas Kultur sein und so sind wir zum Wat Pho, dem „liegenden Buddha“, um uns die dortigen Tempelanlagen anzugucken.

Wie man an den Wolken sieht, ist das Wetter hier recht wechselhaft und es kommt auch mal zu Starkregen. Die Konsequenz haben wir dann in einer Bar direkt am Flussufer gesehen. 😅

Wegen des Regens am Abend sind wir dann nur in einen Food Court gegangen… Das Essen war aber trotzdem lecker.

Und weil ich Chinatown so lieb gewonnen habe und Theda noch Sticky Rice mit Mango brauchte, sind wir da nochmal lang geschlendert.

Auf geht’s nach Thailand

Tag eins der Urlaub beginnt! Erstmal mehr oder weniger Ausschlafen und schon geht es los Richtung Siegburg. Von dort dann mit kurzem Zwischenstopp nach Frankfurt Flughafen. Die sieben Sachen sind gepackt und so warten wir erstmal auf den Bus.

In Frankfurt hieß es dann erstmal Mittagessen im Bahnhofsviertel und anschließend auf zum Flughafen. Dieser Tage muss man ja mit allem rechnen. Insgesamt ging es dann aber alles unkompliziert zu. Von Frankfurt sind wir dann erstmal nach Doha geflogen und von da weiter nach Bangkok. Leider hat mit jedem Flug sie Bequemlichkeit des Flugzeuges nachgelassen. Hoffentlich läuft das auf dem Rückflug anders 😅

In Bangkok angekommen hieß es erstmal durch die Immigration durch und anschließend eine SIM Karte besorgen. Das hat alles sehr einfach funktioniert und dann ging es gleich mit dem ÖPNV zum Hotel.

Nach kurzem Durchatmen sind wir dann noch ins benachbarte Chinatown um eine Kleinigkeit zu essen.